Hirrlinger Schloßhexen

Gruppenbild Hirrlingen

Narrenzunft Hirrlingen sammelt Spenden für Mukoviszidose-kranke Kinder. 

Am Wochenende 26. und 27. Februar 2011 luden die „Original Hirrlinger Schloßhexen“ zum großen Narrentreffen ein. Höhepunkt der närrischen Aktivitäten war der große Umzug am Sonntag-Nachmittag.

44 Zünfte waren dem Ruf der Hirrlinger Narren gefolgt und sorgten mit ihrem Treiben für ausgelassene Stimmung auf den Straßen der Gemeinde.

Doch das Wochenende stand nicht nur unter einem närrischen Motto. Die Hirrlinger Narrenzunft hatte sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Eine Spendenaktion zu Gunsten Mukoviszidose-kranker Kinder in der Region.

Statt der sonst üblichen Gastgeschenke riefen die Schloßhexen die Gastzünfte auf, einen Geldbetrag zu Gunsten der Regionalgruppe Zollernalb/Tübingen zu spenden. Und die anwesenden Narren ließen sich nicht lange bitten. Beim obligatorischen Zunftmeisterempfang in den Räumen des Hirrlinger Bürgerhauses am Sonntag-Vormittag waren die Spendendosen schnell übervoll. Stolze 753 Euro kamen zusammen. Überwältigt von der großen Spendenbereitschaft bedankte sich Torsten Weikert  – dem Anlass entsprechend schwäbisch-gereimt – stellvertretend für alle betroffenen Eltern bei den Schlosshexen und den angereisten Zunftmeistern.

Ein schöner, närrischer Tag und eine wunderbare Aktion. Vielen Dank mit einem dreifachen „Hexa-Schuss“.

Foto: Tatjana Glatz, Vorstand Jürgen „Jocks“ Kessler und Martina Riegger am Spendentisch beim Zunftmeisterempfang

Top